AUF DER SICHEREN SEITE

Herkömmliche analoge Verstärker von namhaften Herstellern bieten zwar den derzeit vorgeschriebenen Mindest-Lärmschutz, jedoch keine digitale Klangqualität Im Gegensatz dazu können intelligente digitale Technologien sogar zwischen den Frequenzen unterscheiden und störende Hintergrundgeräusche ebenso wie plötzliche Belastungen direkt selbst herausfiltern.

Haben Sie Fragen zum Thema Lärmschutz am Arbeitsplatz?
Rufen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne. Telefon: 040 - 55 28 92 - 0

Ultimative Klangqualität

GN Netcom bietet z.B. mit dem GN 8210 einen Headset-Verstärker auf der Basis digitaler Signalprozessoren (DSP). Dank dieser hochmodernen, innovativen Technologie ist der GN 8210 in der Lage, störende Geräusche zu erkennen, zu filtern und dabei eingehende Signale gleichzeitig zu verstärken. Damit wird das Gleichgewicht zwischen Stimme und Hintergrundgeräuschen, die sogenannte „Voice/Noise-Balance“, erheblich verbessert. Zusammen mit einer automatischen Lautstärkenanpassung trägt der GN 8210 entscheidend dazu bei, den allgemeinen Schallpegel und somit die langfristige durchschnittliche Geräuschbelastung zu senken. Mit seinen geräuschreduzierenden Eigenschaften hilft der Verstärker, den von der EU empfohlenen täglichen Lärmpegel von 85 dB (A) (oberer Auslösewert) einzuhalten

Hervorragender Hörschutz

Darüber hinaus schützt der GN 8210 vor Geräuschspitzen und akustischen Schocks – in einem Maß, das weit über die rechtlichen Vorschriften hinausgeht: Er blockiert alle Geräusche, die über einem Wert von 102 dB SPL (RMS, vgl. Glossar) liegen.

Komfort fürs Ohr Ein weiterer Vorteil des GN 8210: Mit Hilfe des benutzerdefinierbaren Audio-Modus kann jeder Anwender die für ihn optimalen Klang-Einstellungen vornehmen. Angesichts der Tatsache, dass mit zunehmendem Alter die Wahrnehmung von höheren Frequenzen nachlässt, eine besonders komfortable Lösung.

Sicherheit im Doppelpack

In Kombination mit einem Headset, das über ein geräuschunterdrückendes Mikrofon verfügt – z.B. dem GN 2100 – entsteht eine Lösung, deren maximaler Lärmpegel um 18 dB unter dem zulässigen Spitzenwert liegt und den durchschnittlichen täglichen Lärmpegel mit max. 85 dB (A) (oberer Auslösewert) nicht überschreitet. Dadurch werden sowohl die Call Center-eigenen als auch die von Anruferseite eindringenden Hintergrundgeräusche effektiv herausgefiltert. Anrufer wie Call Center-Agenten profitieren von störungsfreier kristallklarer Tonübertragung. Eine win-win-Situation für alle Beteiligten!

» Ganz Ohr beim Thema Sicherheit
» Was ist eigentlich Lärm?
» Lärmschutz im Callcenter
» Die EU-Standards
» Auf der sicheren Seite
» Glossar